Wir haben etwas auf dem Herzen – unsere Zukunft

Schülerinnen und Schüler der Evangelischen Sekundarschule in Magdeburg waren bei den „Fridays for Future“-Demonstrationen dabei. Thorsten Keßler hat drei Schülerinnen und Schüler sowie Schulleiter Ferdinand Kiderlen für Radio SAW dazu interviewt.

Das Anliegen der Jugendlichen ist die Zukunft ihrer Generation. Denn die Auswirkungen des Klimawandels werden später direkt spürbar sein. Aber schon heute kann etwas dagegen unternommen werden. Deshalb wollen die Schülerinnen und Schüler aufdecken, appellieren, zum Mitdenken und vor allem zum Handeln anregen. Besondere Aufmerksamkeit haben die Demonstrationen schon allein deswegen erhalten, da sie während der Unterrichtszeit stattfanden.

„Wir haben da keine Regelung, predigen aber Mut und Entschlossenheit“, so der Schulleiter Ferdinand Kiderlen. Er erläutert  weiter, dass es eine Schulpflicht gibt; und wer während der Unterrichtszeit fehle, müsse gegebenenfalls mit Konsequenzen rechnen. Allerdings sei es auch Aufgabe der Schule, dazu beizutragen, dass die Kinder und Jugendlichen lernen, selbst Entscheidungen zu treffen.