Stadtrundgang zur Aktionswoche

Auch in diesem Jahr macht die Evangelische Sekundarschule Magdeburg bei "Eine Stadt für alle" mit. Begleitet wurde sie bei ihrem Stadtrundgang zu "Magdeburg im Nationalsozialismus" von einem Filmteam des MDR.

Am Freitag, den 21. Januar, um 15.00 Uhr trafen sich Neuntklässler der Ev. Sekundarschule Magdeburg vor dem Hauptbahnhof mit Historiker Pascal Begrich vom "Miteinander e.V." zu einer Stadterkundung der anderen Art. Aufgesucht wurden Orte, die mit der Zeit des Nationalsozialismus in Verbindung stehen.

"Das Spannende an so einem Geschichtsunterricht im Freien ist, dass man Geschichte, die in den Geschichtsbüchern doch eher abstrakter Stoff ist, sehr konkret verorten kann, wir also zu den Orten gehen können, die Geschichte erzählen", beschreibt Pascal Begrich die Vorteile dieses Unterrichts in Bewegung. Und ergänzt: "Mir ist es wichtig, gerade aus Anlass des 16. Januars, dem Gedenken an die Bombadierung Magdeburgs, den Kontext herzustellen, davon zu erzählen, welche Stadt Magdeburg im Nationalsozialismus gewesen ist, von den Schicksalen der Menschen zu erzählen, die hier verfolgt worden sind."

Nicht ohne Grund wählte er daher als Startpunkt den Magdeburger Hauptbahnhof, den Ort, von dem damals Verfolgte ins Exil flüchteten und Deportationen ihren Anfang nahmen. 

Am Ende des anderthalbstündigen Rundgangs nimmt Schülerin Romy Recker "sehr viel Stoff" mit, Schüler Friedrich Lauf bleibt nachdenklich zurück: "Für mich finde ich es sehr, sehr traurig, wie Menschen anderen Menschen, die nur eine andere Religion haben, sowas Schlimmes antun können." Und Schülerin Isabell Schubert fand vor allem den Teil mit den Stolpersteinen gut, da sie selbst schon einige Vorträge zu dem Thema gemacht hat. Sie und ihre Mitschüler:innen gehen nun mit einem anderen Bewusstsein durch ihre Stadt. 



Die Aktionswoche "Eine Stadt für alle" der Initiative "Weltoffenes Magdeburg" findet vom 16. bis 27. Januar 2022 statt. Sie erinnert angesichts der Zerstörung Magdeburgs am 16. Januar 1945 an die Verantwortung aller Generationen für Frieden und Menschlichkeit und bietet eine Plattform, die gemeinsame Aktionen und Beteiligungsangebote für Vielfalt, Weltoffenheit und Demokratie ermöglicht. Die Evangelische Sekundarschule Magdeburg beteiligt sich regelmäßig am Programm der Aktionswoche.