Das Schuljahr 2018/2019 hat begonnen

Die Evangelische Johannes-Schulstiftung wünscht ihren 1.230 Schülerinnen und Schülern und 155 Mitarbeitenden ein gesegnetes Schuljahr 2018/2019.

Mit Beginn des neuen Schuljahres gibt der „Trägerverein Evangelischer Schulen im Kirchenkreis Wittenberg e.V.“ die evangelischen Grundschulen in Wittenberg und Holzdorf mit angeschlossenem Hort nach 17 bzw. 7 Jahren in die Hände der Evangelischen Johannes-Schulstiftung.

Das Kuratorium der Evangelischen Johannes-Schulstiftung hat die Trägerschaftsübernahmen in seiner Sitzung am 7. Dezember 2017 beschlossen. Die Stiftung baut damit die Anzahl ihrer Schulen im Land Sachsen-Anhalt auf neun aus und sichert gleichzeitig langfristig die Schulstandorte in Wittenberg und Holzdorf. Der bislang ehrenamtlich tätige Trägerverein wird somit entlastet, denn die Gründungseltern sind herausgewachsen, und die finanziellen und verwaltungstechnischen Fragen werden von Jahr zu Jahr herausfordernder.

In der Evangelische Grundschule Wittenberg lernen 175 Schülerinnen und Schüler. Die Schule wurde im August 2001 vom Trägerverein errichtet, sie ist staatlich anerkannt, zweizügig ausgebaut und bietet mit dem angeschlossen Hort eine verlässliche Ganztagsbetreuung bei insgesamt 21 Pädagoginnen und Pädagogen.

Die Evangelische Grundschule Holzdorf hat seit ihrer Gründung im August 2011 ihren Standort im ehemaligen Pfarrhaus. In der einzügigen, staatlich anerkannten Grundschule mit angeschlossenem Hort lernen 54 Schülerinnen und Schüler. Das pädagogische Angebot wird vor allem im sprachlichen, musikalischen und naturwissen-schaftlichen Bereich vertieft. Die Angebote reichen vom  Schulorchester über eine Französisch-AG bis hin zum Cheerleading. Ein großes Außengelände bietet Raum für Lernen und Spielen im Freien.