Arbeit und Freude gemeinsam erleben - Klausur im winterlichen Bad Blankenburg

Die Führungskräfte der Evangelischen Johannes-Schulstiftung und der Evangelischen Schulstiftung in Mitteldeutschland trafen sich zur alljährlichen Schulleiterklausur am Rande des thüringischen Schiefergebirges.

Dort widmeten sie sich zwei Tage der Personalentwicklung an evangelischen Schulen.

Den Impuls gab der erfahrene Schulleiter Burkhard Schmitt der CJD Christophorusschule Droyßig. Untersetzt mit Beispielen aus seinem Schulalltag verwies Schmidt auf die wichtigen Pfeiler des Handelns einer Schulleitung: klare Strukturen, reflektiertes und prozessorientiertes Agieren, wertschätzender Umgang - alles auf Basis des gemeinsamen Nenners, unseres christlichen Werteverständnisses. „Wir müssen uns und unsere Mitarbeitenden stark machen, das Kreuz der anderen zu tragen“, spornt Schmidt die Schulleiterinnen und Schulleiter an, auch sich selbst bei der anspruchsvollen Aufgabe einer Schulleitung im Blick zu behalten.

In Bad Blankenburg wurde nicht nur getagt, sondern auch das Friedrich-Fröbel-Museum besucht, in der Sonne die Umgebung erkundet und beim Improvisationstheater herzlich gelacht.

Für die Schulleiterinnen und Schulleiter waren es auch die zahlreichen Gespräche in den Pausen, die bestärkten, motivierten und Impulse für den Schulalltag gaben - und das über Schul- und Stiftungsgrenzen hinaus zum Zwecke guter evangelischer Schule.