„Aktiv Schulentwicklung gestalten“ – Führungskräfte in Klausur

Unter dem Motto „Aktiv Schulentwicklung gestalten“ kamen die Schulleiterinnen und Schulleiter der Evangelischen Schulstiftung in Mitteldeutschland und der Evangelischen Johannes-Schulstiftung zusammen.

Am 23. und 24. März 2017 tagten die Schulleitungen beider Stiftungen im Europäischen Bildungszentrum CJD Schloss Oppurg.

Die Vorstände Marco Eberl und Michael Bartsch sowie Prof. Dr. Will Lütgert als Vorsitzender des pädagogischen Beirates eröffneten gemeinsam die Tagung zum fachlichen Austausch über „Schulentwicklung und Evaluation“. Gleich mehrere Referenten verschiedener Bildungseinrichtungen präsentierten Evaluationsmethoden, veranstalteten mit den Teilnehmenden Workshops und standen in Podiumsdiskussionen Rede und Antwort.

„Wir betrachten es als Qualitätskriterium guter Bildung, dass evangelische Schulen ein für sie passendes Evaluationsinstrument wählen, um Schule aktiv zu entwickeln“, fasst der Vorstandsvorsitzende der Evangelischen Schulstiftung in Mitteldeutschland Marco Eberl den Konsens am Ende der Tagung zusammen.

Neben den Arbeitsphasen und anderen themenspezifischen Arbeitsgruppen hat das Improvisationstheater „Improsant“ gezeigt, dass man über anspruchsvolle Themen wie Evaluation auch ausgiebig lachen kann.